Eine Zuhörerin im Rotlicht-Milieu

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine Zuhörerin im Rotlicht-Milieu

      Eine Zuhörerin im Rotlicht-Milieu

      Mit der Beratungsstelle für Menschen in der Sexarbeit gibt es nun in Rostock auch psychosoziale Hilfe für Prostituierte.


      Etwa 200 bis 300 professionelle Prostituierte bieten in Rostock die käufliche Liebe an. Sie arbeiten im Bordell, in den zwei einschlägigen Nachtclubs oder in einer der rund 60 Modellwohnungen. So die Statistik der legalen Sexarbeit in der Hansestadt. Die Zahl der Frauen, die auf anderen Wegen, beispielsweise in ihren privaten Wohnungen oder Massagesalons sexuelle Handlungen anbieten, liegt hingegen im Dunkeln.

      Seit Ende 2014 gibt es in Rostock eine Beratungsstelle für Menschen in der Sexarbeit, angesiedelt beim Verein Frauen helfen Frauen und gefördert durch die Stadt. Eine Mitarbeiterin soll für die Frauen vor allem ein offenes Ohr haben, ihnen im Kontakt mit Ämtern zur Seite stehen, ihnen im Prinzip jede mögliche Hilfe vermitteln. „Das Ziel ist es, die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Frauen zu verbessern“, sagt Ulrike Bartel, Geschäftsführerin von Frauen helfen Frauen.

      Um Vertrauen zu den Prostituierten aufzubauen..... weiterlesen
      nnn.de/lokales/rostock/eine-zu…cht-milieu-id8697281.html
      ------------------------------------------------------------
      "Leide mit einem Lächeln"