Was ist los am Kirmesplatz?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LuckyLuke schrieb:

      franky666 schrieb:

      Augenscheinlich will man den Platz nun doch nochmal aufmöbeln, man kann gespannt sein..

      waz.de/staedte/essen/stadt-ess…fmoebeln-id228342283.html
      Kann jemand den Artikel hier rein kopieren ???Habe mal wieder eine Bezahlschranke davor ...Danke
      Bitte nicht , wir müssten den sofort wieder löschen.
      Solange die Artikel kostenlos öffentlich zu lesen sind und eine Quelle angegeben wird ist es noch Ok.
      Wenn hier allerdings versucht wird eine Paywall zu umgehen bewegen wir uns im illegalen Raum
      ------------------------------------------------------------
      "Leide mit einem Lächeln"
    • Hallo zusammen,

      franky666 schrieb:

      Augenscheinlich will man den Platz nun doch nochmal aufmöbeln, man kann gespannt sein..
      damit hätte ich nicht gerechnet, aber mal eine gute Nachricht!

      LuckyLuke schrieb:

      Kann jemand den Artikel hier rein kopieren ???Habe mal wieder eine Bezahlschranke davor ...
      Das geht - wie Tina ja geschrieben hat - aus rechtlichen Gründen nicht. Aber es sind ja öffentliche Informationen, die wahrscheinlich auch irgendwo als Pressemitteilung der Stadt Essen zu finden sind, daher dürfte gegen eine Zusammenfassung mit eigenen Worten nichts einzuwenden sein.

      Im Wesentlichen geht es erstens darum, die umliegenden Grünstreifen abzuholzen, den angesammelten Müll zu entfernen und dann neu und pflegeleichter zu begrünen. Wichtiger noch ist Punkt 2: der mittlerweile ziemlich kaputte Plastik-Sichtschutz soll durch eine stabile Metall-Variante ersetzt werden.

      Die Stadt bezeichnet den KP immer noch als "Erfolgsmodell", Gewalt finde praktisch nicht mehr statt, die Frauen würden durch "Strichpunkt" (die blauen Container) erreicht und die Zahl der Prostituierten sei in den 10 Jahren seit Bestehen des KP um 50 % zurückgegangen.

      Gruß BJ
    • Tina schrieb:

      LuckyLuke schrieb:

      franky666 schrieb:

      Augenscheinlich will man den Platz nun doch nochmal aufmöbeln, man kann gespannt sein..

      waz.de/staedte/essen/stadt-ess…fmoebeln-id228342283.html
      Kann jemand den Artikel hier rein kopieren ???Habe mal wieder eine Bezahlschranke davor ...Danke
      Bitte nicht , wir müssten den sofort wieder löschen.Solange die Artikel kostenlos öffentlich zu lesen sind und eine Quelle angegeben wird ist es noch Ok.
      Wenn hier allerdings versucht wird eine Paywall zu umgehen bewegen wir uns im illegalen Raum
      Oh das hatte ich nicht bedacht sorry :saint:
    • BJ_Lover schrieb:

      Hallo zusammen,

      franky666 schrieb:

      Augenscheinlich will man den Platz nun doch nochmal aufmöbeln, man kann gespannt sein..
      damit hätte ich nicht gerechnet, aber mal eine gute Nachricht!

      LuckyLuke schrieb:

      Kann jemand den Artikel hier rein kopieren ???Habe mal wieder eine Bezahlschranke davor ...
      Das geht - wie Tina ja geschrieben hat - aus rechtlichen Gründen nicht. Aber es sind ja öffentliche Informationen, die wahrscheinlich auch irgendwo als Pressemitteilung der Stadt Essen zu finden sind, daher dürfte gegen eine Zusammenfassung mit eigenen Worten nichts einzuwenden sein.
      Im Wesentlichen geht es erstens darum, die umliegenden Grünstreifen abzuholzen, den angesammelten Müll zu entfernen und dann neu und pflegeleichter zu begrünen. Wichtiger noch ist Punkt 2: der mittlerweile ziemlich kaputte Plastik-Sichtschutz soll durch eine stabile Metall-Variante ersetzt werden.

      Die Stadt bezeichnet den KP immer noch als "Erfolgsmodell", Gewalt finde praktisch nicht mehr statt, die Frauen würden durch "Strichpunkt" (die blauen Container) erreicht und die Zahl der Prostituierten sei in den 10 Jahren seit Bestehen des KP um 50 % zurückgegangen.

      Gruß BJ
      Danke für die Infos klingt gut mal schauen ob das auch wirklich so umgesetzt wird ...
    • Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Escort Köln Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick
    • Ich finde das ist eine gute Nachricht.
      Der Platz wird gepflegt und Mängel beseitigt.
      Die Stadt Essen will weiterhin an dem legalen und geschützten Platz festhalten.
      Die Stadt,Polizei und Hilfsorganisationen sprechen von einem Erfolgsmodell.
      Es hat dort seit Jahren keine nennenswerten Vorkommnisse gegeben.
      Man hat eingesehen,daß man das Gewerbe nicht verbieten kann,sondern nur in die Illegalität schiebt,wenn man es verbietet.
      Durchschnittlich sollen circa 20 bis 30 Damen dort arbeiten ohne daß sich ein anderer illegaler Strich gebildet hätte.
      Ich finde damit hat der Kirmesplatz eine Zukunft und kann weiterhin als Vorbild für andere Städte dienen.
    • franky666 schrieb:

      LuckyLuke schrieb:

      Ist ja alles schön und gut aber wenn die Damen wegbleiben bringt auch der tollste Platz nix ...
      Vielleicht sorgt dies aber dafür dass wieder mehr Damen zurückkehren, die Qualität wieder hoch geht und auf dem Platz endlich wieder mal richtig Kirmes ist... :)
      Hoffen darf man ja aber ich persönlich glaube da zumindest nicht mehr dran bevorzuge eh seit längeren den Zoo ...
    • Das model Kp ist sicher gut für Leute wie uns. Leider denke ich auch das damit die Stadt Geld verdienen wird denn die wollen nur regetriete frauen da arbeiten lassen. Kontrollen werden sich also verstärken!
      Ich bezweifle stark das da neue Frauen auftauchen werden. Es wird eher irgend wo ein illegaler Strich entstehen.
      Der eigentliche Sinn eines Straßen strich ist doch Hausfrauen Taschengeld verdienen zu lassen. Oder den Frauen die Möglichkeit dazu zu geben. Wenn alles kontrolliert und bewacht ist, kann ich auch normal in einem Puff gehen. Das kommt aufs selbe raus und unsere geliebten Hobby Huren gibt es dann nicht mehr oder nur irgendwo illegal.
      Das man den ältesten Beruf nicht vertreiben kann sieht man im Beispiel Dortmund.
      Da ist alles illegal aber trotzdem lassen sich die Damen davon nicht abschrecken.
      Wer Ficken will muss Freundlich sein :sex2:
    • Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Escort Köln Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick Klick