Valeria oben im Haus 26

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Valeria oben im Haus 26

      Bei unserer gemeinsamen Vulkantour viel mir sofort eine sehr schlanke Dame oben in der neugebauten Etage im Haus 26 auf. Da ich angetan war von ihrer zierlichen Figur und auch sonst kaum Skinnys vorhanden waren,habe ich sie sofort gebucht. Sie ist recht groß. Ich schätze sie auf circa 175 Zentimeter. Dabei hat sie eine zierliche,sehr schlanke Figur mit einer Oberweite,die für meinen Geschmack fast schon zu groß ist. Ich fragte erstmak,ob die üblichen 30 Euro für sie ok seien. Als dem zustimmte,gab ich ihr zu verstehen,daß ich ihr Angebot annahm. Auf ihrem Zimmer erfuhr ich,daß sie sich Valeria nennt. Ihr Name steht auch an ihrem Fenster. Wir entkleideten uns und legten uns auf ihr Bett. Nachdem ich gummiert wurde erlebte ich ein durchschnittliches Französisch. Nach kurzer Zeit fragte sie mich,ob ich beret sei für den Verkehr. Als ich dem zustimmte legte sie sich auf den Rücken. Ich kam über sie,damit ich sie in der Missionarsstellung nehmen konnte. Was mich sehr störte und abtönte war die Tatsache,daß sie die ganze Zeit über ihre Hand zwischen uns behielt. Sie hielt während des ganzen Aktes das Kondom fest. Offensichtlich hatte sie eine panische Angst davor es könnte abrutschen. Immer wieder kontrollierte sie den oednungsgemäßen Sitz des Kondoms. Das hatte bei mir die Wirkung,daß die ganze erotische Stimmung dahin war und unser Geschäft unverrichteter Dinge beendet hatte.