Einsatz im Krankenhaus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einsatz im Krankenhaus

      Ein langjähriger Stammgast von mir kam ins Krankenhaus. Er hatte eine OP am Magen hinter sich.
      Nun ging es ihm wieder gut und er war guter Dinge. Er rief an und fragte mich ob ich Zeit hätte. Klar, kein Thema.

      Gegen frühen Abend betrat ich das Krankenhaus. Es war im Herbst, ich hatte einen langen , schwarzen Mantel an. Dazu Stilettos, drunter trug ich Halterlose, rote Strapshalter, eine rot-schwarze Corsage und den passenden String.

      Ich fand ihn schnell in seinem Zimmer und wir besprachen erstmal unsere Vorgehensweise.

      Ich fand auf dem Gang einen Rollstuhl, auf dem die Patienten auch halb zurück gelehnt sitzen können.
      Er setzte sich in den STuhl und ich schob ihn in den Duschraum. Den kann man abschließen, zum Glück.

      Ich schob ihn mit dem Stuhl unter die Dusche und seifte ihn erstmal ganz langsam massierend ein. Das hielt er schon kaum aus. Aaaaber so schnell sollte er nicht zum Abschuss kommen dürfen.

      Langsam trocknete ich ihn ab, und er legte sich dort auf eine Art Krankenliege.
      Wir streichelten uns, wobei ich mich ihm immer wieder entzog, ein wenig quälen musste ich ihn nun doch. :c007:

      Ich zog ihm das Gummi über und blies in Zeitlupe leicht an. Er konnte es kaum noch aushalten, na ja, bin ja nicht so und hockte mich über ihn. Für mehr war links und rechts neben seinem Körper kein Platz auf dieser Liege. Aber in der Hocke reiten hat was, so kann ich mich besser bewegen und die Geschwindigkeit bestimmen.
      Er unterstützte mich dabei, indem er meine Oberschenkel abstützte. Draussen auf dem Gang herrschte Ruhe, so, dass wir nicht abgelenkt wurden.

      Ich beschleunigte, wurde dann wieder gaaaanz langsam. Als ich merkte nun kommt er jeden Moment, gab ich nochmal alles. Mann, ging er ab, hab ihm dann den Mund zu gehalten. Das hallte natürlich in diesem Duschraum, durch die spärliche Einrichtung und die Kacheln.

      Danach gingen wir dann Beide unter die Dusche , ich achtete darauf, dass meine Haare nicht nass wurden, musste ja noch heim.

      Es war ein schönes Erlebnis, auch für mich.


      Nina
    • RE: Einsatz im Krankenhaus

      Klasse Nina !!!

      :c006:

      Was Du alles drauf hast - bin immer wieder überrascht.
      Hätte ich das vor einem Jahr gewußt !!! :c008:

      Da war es mir im Krankenhaus 2 Wochen lang langweilig.

      So ne Abwechslung hätte mir damals gut getan - na ja, jetzt weis ich ja an wen ich mich zukünftig wenden kann. :c015:

      Gruss Sammss