DasBordell Eve - ich bin positiv überrascht!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DasBordell Eve - ich bin positiv überrascht!

      Hallo Poppergemeinde,

      diesen Bericht wollte ich euch nicht vorenthalten, wenn auch die Handlung bereits 4 Wochen zurück liegt. Komme erst jetzt zum Schreiben.

      Hornstrasse Köln ist allen Fickern ein Begriff. Meist in Verbindung mit dem europaweit größtem Laufhaus Pascha. Gegenüber liegt das etwas kleinere aber feinere Laufhaus DasBordell. Die Location ist in Insiderkreisen zerrissen wegen der hohen Abzock-Gefahr.

      Jedes mal wenn ich das Pascha besuche, gehe ich vorher in DasBordell, um mir einen allgemeinen Überblick zu den Damen zu machen. Gepoppt hatte ich daher dort noch nie – auch wenn es mir schwer fiel! Denn Mann kann sagen was Mann will: dort werkeln teilweise derart geil aussehende Optikschüsse, dass es mir auch schon mal schwindelig wird. Nur die bisherigen negativen Berichte und die hohen Popperpreise dort haben mich immer abgeschreckt. 8o

      Vor 4 Wochen traf ich spät in der Nacht dort gegen 1 Uhr dort ein. Obligatorischer Rundgang über alle Etagen wie immer. Menno, was für Geräte – da könnte man wirklich schwach werden, zum Glück hielten mich die ominösen Kursansagen ab. Doch dann kam ich auf die Etage der Blackys ganz oben. Meist lohnt sich der Besuch dort nicht für mich, da diese einfach nicht in mein Raster passen. Direkt am Anfang des Flurs auf der rechten Seite das erste Zimmer, traf ich auf


      Eve, Nigerianerin, ca. 28 J / ca. 165 / KF 38-40 / C-D-Cup Superhupen und einem sehr griffigen Body zum Anpacken.

      Eigentlich wollte ich nur nen Smalltalk mit Ihr. Aber weil so wenig los war im Schuppen, baggerte sie mich an wie verrückt. Wohl auch weil ich mich in [lexicon]Englisch[/lexicon] mit ihr unterhalten konnte. Das fand sie klasse, versteht sie besser als Deutsch, obwohl ihres auch nicht schlecht war. Als sie merkte, das ich dennoch wieder gehen wollte, machte sie mir ein super Angebot: 20 Minuten, [lexicon]FM[/lexicon] / Fingern / Lecken / Poppen alle [lexicon]Stellungen[/lexicon] : 30 Euronen
      Da konnte ich einfach nicht mehr NEIN sagen – da machste doch garnix verkehrt und es ist eine super Testmöglichkeit in der Location!

      Ab aufs Zimmer und raus aus den Klamotten. Ich war spitz wie Schmitz und ihre massiven Ballermänner flutschten fast aus den Halterungen des zu engen Oberteils. Als sie dies auszog, erblickte ich 2 wahnsinns massive schwarze Granaten – Hammermöpse zum spielen! :thumbup:

      Nach kurzer Schniedelreinigung ab aufs Bettchen und direkt mal Hand anlegen und kneten. Die dicken Nippel luden zum Nuckeln ein und wurden sehr hart dabei. Sie massierte dabei mit der Hand meine Eier – der Junior hatte bereits Halbmast nach 3 Minuten. Dann habe ich ausgiebig die fleischige Pussi geleckt. Das gefiel ihr und ich durfte mich sehr lange damit beschäftigen. Schließlich montierte sie die Tarnkappe und blies den Junior sehr schön tief. Ich hielt es nicht lange aus und musste sie einfach in der Missio poppen. Das sehr intensiv und sicherlich gut 5 Minuten oder länger. Dann war Schichtende, der Junior rotzte was der Beutel hergab. :sex7:




      Fazit: Eve

      Eine grundsolide Laufhaus-Nummer für lau mit einer ehrlichen Blacklady! Zu keiner Zeit wurde irgendwie dumm gelabert oder auf die Uhr geschaut. War sicherlich 20+ Minuten auf dem Zimmer. Sie hielt sich an alle Absprachen – was will der Popper mehr. War sehr zufrieden.

      DasBordell beim ersten Test: garnicht übel – preiswerter geht’s nicht in Köln in solchen Locations. Ich hatte das Glück zur richtigen Zeit am richtigen Ort bei der richtigen Dame gewesen zu sein.

      Wiederholungsfaktor: ganz bestimmt bei Gelegenheit :thumbsup:


      Gruss Sammss 731012

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sammss ()